Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 13.12.2018, 17:18

ADMIN: hierhin verschoben da falsches Thema:

Hallo Dino,
Grüsse aus Freiburg und da Du zu speziellen Problemen immer eine Lösung hast, hätte ich eine Frage zum Video-Codec für MP4. Kann es sein, daß hier eine Filmlänge limitiert wird?

Da ich aus dem Jahre 1996 noch ziemlich viel Bandmaterial von unserer Reise nach Yucatan/Mexico hatte, wollte ich meinem Bruder, der damals mit mir reiste eine Zusammenfassung liefern und habe alles Material digitalisiert.

Trotz Kürzungen wurden daraus immer noch 3 1/2 Stunden, die ich mit MAGIX Video Pro X erstellt habe. Im Schnittprogramm selbst kann das Mammutteil mit allen Übergängern ohne Probleme abgespielt werden. Obwohl ein Teil dieser MP4-Datei erstellt und abspielbar ist,wird der Export nach etwa 25 Minuten abgebrochen und es erscheint die beigefügte Fehlermeldung.
Ich kenne mich leider nicht aus und weiß deshalb auch nicht, wie ich diesen Fehler beheben kann. Ich habe auch versucht, ein AVI-File zu erstellen, aber diese Datei wird zu rießig und wurde auch nicht komplett ausgespielt. Muß ich vielleicht diesen kompletten Film doch noch aufteilen?

Du siehst, Du kommst schnell wieder in Schwung und wirst dringend im Forum gebraucht.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dvandy am 15.12.2018, 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Falsche Position
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
WeberAlois
Unterstützer
Beiträge: 561
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Aus dem Süden...

Beitragvon WeberAlois » 14.12.2018, 10:30

Hallo Dagobert,
ich kann deinen Fehler nicht kommentieren.
Aber warum soll das Video auch 3 1/2 Stunden lang sein?
Ich selbst teile meine Videos von Reisen seit ein paar Jahren in Unterthemen ein. Das gibt dann jeweils einen Clip. Meistens zwischen 2 min und 8 min.
Der Vorteil:
Ich will nicht immer die ganze Reise wieder erleben. So kann ich ohne lästiges Vorspulen gezielt einige Themen, die mich oder meine Zuschauer aktuell interesssieren, anschauen.

Dies sieht dann z.B.: so aus:
...
04b Hünengräber von Lancken - Granitz
04c Sellin Steilküstenwanderung und Seebrücke
04d Fahrradtour Reddevitzer Höft
04e Wasser und Dampf
04f Prora
...

Also versuche mal deinen langen Film in Unterthemen aufzuteilen.
Vielleicht tritt dann auch dein oben geschilderter Fehler nicht mehr auf.
Weniger (Effekte) ist / sind manchmal mehr!

Gruß aus Villingen-Schwenningen


Alois

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 14.12.2018, 12:35

Hallo Alois,
üblicherweise mache ich für das breite Publikum ebenfalls kürzere Videos, aber für einen Spielfilm können es schon 60 Minuten oder etwas mehr werden. In der Vergangenheit hatte ich damit keine Probleme und habe zwei solcher Spielfilme in YouTube hochgeladen. Verwundert bin ich in diesem Fall, daß der Export aus MAGIX Video Pro X (aktuelle Version) nach MP4 auch nach einer Wiederholung schon nach 25 Minten diese Fehlermeldung produziert. Das Videofile aus dem MP4-Export ist zwar abspielbar, aber eben nur diese 25 Minuten.

Im vorliegenden Fall hat mein Bruder noch nie diese Aufnahmen von unserem gemeinsamen Urlaub aus dem Jahre 1996 gesehen und ich habe deshalb diese 5 Kassetten digitalisiert und wolle ihm den Zusammenschnitt liefern, der ohne den Aufnahmeschrott noch immer 3,5 Stunden läuft. Auf der Timeline von MAGIX Video Pro X läßt sich die komplette Montage mit Titel und Übergängen problemlos abspielen.

Ich suche eine Lösung für das MP4-Problem, denn auch 25 Minuten wären für manch interessante Filmmontagen doch etwas zu kurz. Trotzdem vielen Dank für Deine Hinweise. :roll:
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
dvandy
Administrator
Beiträge: 4665
Registriert: 28.10.2007, 00:00
Wohnort: Bedburg
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon dvandy » 15.12.2018, 12:54

Wie ist den deine Ziel Festplatte formatiert? NTFS oder FAT32 (letztere kann nur maximale Dateigrößen von 2GB)
Admin Arbeitskreis NLE - Andreas Neuber Shop

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon gurlt » 15.12.2018, 15:31

Hi Dagobert,

wie Andy schon schreibt, gibt es eine Größenbeschränkung bei FAT 32.

Wenn es immer an der gleichen Stelle passiert, könnte es auch ein Fehler auf der Timeline sein. Dann solltest Du die Clips und Effekte an der Stelle mal genau überprüfen.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 15.12.2018, 16:12

Danke für die Anfragen,
die externe Zielfestplatte mit 3 TB und USB 3 hat die Formatierung NTFS und noch 1,91 TB freien Speicherplatz.
Die interne Festplatte mit dem Betriebssystem, Programmen und Daten für diesen Fim, auf der wohl die Umwandlung stattfindet (habe in MAGIX Video Pro x als Ziel für den Film die externe Festplatte angegeben), hat ebenfalls die Formatierung NTFS und noch immer einen freien Speicherplatz von 197 GB.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
dvandy
Administrator
Beiträge: 4665
Registriert: 28.10.2007, 00:00
Wohnort: Bedburg
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon dvandy » 16.12.2018, 07:22

Dann wird es wie Peter geschrieben hat an irgendéiner Stelle hängen. Exportiere doch mal die erste Hälfte und dann die 2. Hälfte. oder ab der 30. Minute bis zum Ende. Wann bricht er dann ab?
Exportiere doch mal alles im MPEG2 Codec- bricht er dann auch ab?
Admin Arbeitskreis NLE - Andreas Neuber Shop

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 16.12.2018, 13:55

Hallo Andreas,
mit MPEG hat es tatsächlich funktioniert und natürlich ergab sich durch die Länge des Videos eine riesige Datei von 10,265 GB. Testhalber habe ich einzelne Stellen mit dem Movie Maker abgespielt und es scheint alles zu funktionieren. Selbstverständlich erarbeite ich normalerweise keine so langen Schinken, ist eben nur zur Weitergabe an meinen Buder gedacht, der dies mit seinem PC abspielen kann.

Ich werde doch noch einmal einen Versuch mit MP4 starten, vielleicht war das Prfoblem nur tgemporär. :wink:
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
dvandy
Administrator
Beiträge: 4665
Registriert: 28.10.2007, 00:00
Wohnort: Bedburg
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon dvandy » 16.12.2018, 18:42

Du kannst ja auch mal in den Programmeinstellungen unter Export das Hardwareencoding deaktieren.

testweise kannst Du auch das gerenderte MPEG2 mal auf eine neue Timeline legen und dieses in MP4 codieren. Dann muss er nur noch konvertieren.
Admin Arbeitskreis NLE - Andreas Neuber Shop

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 17.12.2018, 09:46

und es funktioniert doch ....

Zugegeben, einen so langen Schinken von 3,5 Stunden produziert man nur in Ausnahmefällen, aber es ist schon eigenartig, daß in den letzten Tagen nach zwei Versuchen immer wieder ein Abbruch mit der bereits mitgeteilten Fehlermeldung folgte.

Es ist umso erstaunlicher, daß gestern ein dritter Versuch sowohl als MP4, als auch MPG ein fehlerloses Ergebnis über die komplette Länge von 3,5 Stunden erbrachte, obwohl ich absolut keine Veränderungen in den Einstellungern vorgenommen hatte. Für mich bleibt es ein Rätsel vor allem, weil ich gestern wegen einer fehlenden Spur die Vorgänge noch einmal fehlerlos wiederholt hatte. Mir scheint, daß das Ergebnis von MP4 nicht nur eine etwas kleinere Datei (9.498.387 KB) ergab, sondern die Qualität einen Tick besser ist als MPG.
Manchmal geben uns die Programme und Rechner unerklärliche Rätsel auf. :roll:
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon gurlt » 17.12.2018, 10:11

Mir scheint, daß das Ergebnis von MP4 nicht nur eine etwas kleinere Datei (9.498.387 KB) ergab, sondern die Qualität einen Tick besser ist als MPG.
Ja, ist auch meine Erfahrung, dass MPEG 4 (H.264/AVC) das bessere Ergebnis bringt.
Allerdings sollte der Größenunterschied eigentlich höher ausfallen. Hattest Du es als VBR (variable Bitrate) exportiert? Erst da spielt MPEG-4 dann eigentlich wirklich seine Qualitäten aus.

Es ist umso erstaunlicher, daß gestern ein dritter Versuch sowohl als MP4, als auch MPG ein fehlerloses Ergebnis über die komplette Länge von 3,5 Stunden erbrachte, obwohl ich absolut keine Veränderungen in den Einstellungern vorgenommen hatte.
Wenn Du wirklich keine Veränderungen vorgenommen hast, könnte es dann am Zugriff auf die Festplatte liegen. Da könnte dann z.B. ein Überlauf am Schreibpuffer stattgefunden haben, der den Abbruch verursacht hat.
Wäre aber nur eine Vermutung.

Gruß

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 17.12.2018, 10:53

Ich hatte die Standardeinstellungen für MP4 belassen und keine Veränderungen vorgenommen. Vielleicht wiederhole ich den Vorgang alsTest mit der "variablen Bitrate" wie im nachfolgenden Bild links oben sichtbar um das Ergebnis zu vergleichen. Bei den Stichproben an unterschiedlichen Stellen (alles wollte ich nicht noch einmal ablaufen lassen) hatte ich aber einen recht positiven Eindruck. :lol:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon euromedia » 17.12.2018, 11:11

Offensichtlich ist die "variable Bitrate" vom System schon standardmäßig für dieses Format eingestellt. Es läßt sich nichts verändern.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export Video Pro X nach MP4 nur 25 Minuten

Beitragvon gurlt » 17.12.2018, 11:14

Hi,

da es sich ja offenbar um ein (4:3) SD-Projekt handelt, sind die Einstellungen aus meiner Sicht ok. Entspricht alles mehr oder minder "DVD-Qualität".

Der (Video) Level 3.1 ist zwar schon relativ überholt, wird aber deshalb eben auch von älteren Geräten verarbeitet/wiedergegeben. Somit zumindest "Sicher".
Beim Audio könnte man für meinen Geschmack in der Bitrate höher gehen, 128 kbit/s liegen da eher am unteren Ende. Aber das hängt natürlich auch davon ab, was da als Ton (z.B. keine Musik) vorliegt. Das müsstest Du Dir selbst mal anhören.


Gruß
Peter


Zurück zu „Video Pro X“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast