Export for HDV - kein Multiplexing

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 17.11.2018, 19:36

Zur Herstellung von DVDs exportiere ich meine DNxHD 185 X files für HDV, transcodiere die resultierenden m2t Files in mpg und mache davon DVDs in Adobe Encore. Dieser Workflow funktioniert nicht mehr, weil das Multiplexing in Media Composer nicht mehr funktioniert.

Was läuft hier falsch? Gibt es eine Alternative, DVDs von DNxHD 185 X Files herzustellen?
Roland

Benutzeravatar
WeberAlois
Unterstützer
Beiträge: 561
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon WeberAlois » 22.11.2018, 09:23

Hallo Roland,
meiner Meinung nach verlierst du bei diesem Workflow an Qualität.
Ich würde es mal direkter versuchen, kenne aber Adobe Encore nicht.
Exportiere als same as source mit diesen Einstellungen:
Skizze.png
Aber mit einer Änderung: USE Avid Codecs: off

Kann Adobe Encore diese Datei importieren?
Wenn nicht, nimm das Programm Handbrake und wandle es mit einem geeigneten Preset für DVD um.
Du findest den Download unter

https://handbrake.fr/downloads.php

Viel Erfolg
Weniger (Effekte) ist / sind manchmal mehr!

Gruß aus Villingen-Schwenningen


Alois

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 22.11.2018, 17:00

Hallo Alois

Vielen Dank für deine Ausführungen. Du arbeitest offenbar mit QuickTime. Ich habe die Datei als QT.mov "same as source" exportiert, einmal mit Avid Codecs OFF, einmal mit ON. Beide Versionen liefern unbefriedigende Resultate: Bewegte Objekte haben ausgefranste Kanten, und Lauftitel sind miserabel (zittern, Buchstaben verbogen). Es liegt vermutlich daran, dass mein Ausgangsmaterial 50i ist.

Arbeitest du mit 50p?

Handbrake werde ich noch versuchen.

In meinem ursprünglichen Post ist ein böser Fehler: Das m2t File transcodiere ich NICHT zu mpg, sondern importiere direkt das m2t File in Encore. Ich habe noch mit keiner anderen Methode ein ähnlich gutes Resultat an DVD erhalten.
Roland

Benutzeravatar
WeberAlois
Unterstützer
Beiträge: 561
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon WeberAlois » 22.11.2018, 19:17

Ja, inzwischen arbeite ich mit 50p.
Aber vorher mit denselben Exporteinstellungen mit 50i.
Ich erstelle mit Avid DVD (läuft bei mir tatsächlich immer noch) m2ts Files in Blu-Ray Qualität. Ausgefranste Kanten und miserable Lauftitel treten bei mir weder mit 50i noch mit 50p auf.

Kannst du mal ein paar typische Beispiele in eine Cloud hochladen (möglichst kurz). Dann kann ich mit meinen Playern testen, ob hier auch die ausgefransten Kanten und miserablen Lauftiteln auftreten.
Weniger (Effekte) ist / sind manchmal mehr!

Gruß aus Villingen-Schwenningen


Alois

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 22.11.2018, 19:58

Ich habe keine Cloud.
Ich bleibe für DVD bei meinem Workflow.
Für Blu-Ray habe ich einen anderen Workflow und arbeite mit Vegas-DVD-Architect. Auch hier erhalte ich sehr gute Resultate.
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon gurlt » 22.11.2018, 20:36

Für Blu-Ray habe ich einen anderen Workflow und arbeite mit Vegas-DVD-Architect.
Hi Roland,

wirst Du ja vielleicht wissen, aber nur zur Sicherheit:
Blu-Ray können sowohl als MPEG-2, als auch als H.264/AVC (MPEG-4) erzeugt werden.
beides liegt aber bei einer BD in einem m2ts-Container (also kein MP4-Container).

Die H.264/AVC Variante liefert m.E. die besseren Ergebnisse.

Ich kenne jetzt aber die Exportmöglichkeiten von MC nicht. Aus meinem Edius bekomme ich auch aus einem 50p-Projekt sehr einfach entsprechende DVD/BD-kompatible Dateien, die dann in meinem Authorig Programm nicht neu gerendert werden müssen.

Vom Sony(Vegas) DVD-Architekt bin ich inzwischen weg und arbeite mit TMPGEnc Authoring Works und TMPGEnc PGMX Creator.
Letzteres ist gleich aufgebaut wie der Authorig Works, liefert aber eine Datei mit Menüsteuerung, die dann über den kostenlos erhältlichen TMPGEnc PMGX Player (Windows, IOS, Android) abgespielt werden kann.
Damit kann der Film z.B. per USB-Stick, (SD-)Karte oder als Download weitergegeben werde.

Auf TV-Geräten mit Android Betriebssystem (z.B. meinem Philips) kann nach Installation des Player die Datei dann direkt aus dem USB-Anschluss wiedergegeben werden. Bei anderen TV-Geräten (z.B. LG) klappt es, wenn man dann bei diesen von einem Handy oder Smartphone Dateien auf des Gerät streamen kann.


Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 23.11.2018, 08:06

Danke Peter

dein Blu-Ray Workflow interessiert mich sehr, werde mal TEMPEnc PGMX Creator anschauen.

Machst du keine DVDs mehr? Wenn doch, wie?

Gruss,
Roland
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon gurlt » 23.11.2018, 15:14

Machst du keine DVDs mehr? Wenn doch, wie?
Auch da entsprechender MPEG-2 Export aus Edius und dann mit TMPGEnc Authoring Works.
Die Wünsche nach DVD sind aber seltener geworden. Die meisten wollen doch gern FHD.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 24.11.2018, 17:31

Hi Peter

Ich habe folgende Fragen zum TMPGEnc PGMX Creator:
- Ist die Lernkurve steil?
- Kann man ein eigenes Bild als Menü-Unterlage einfügen?
- Können MXF Files als Ausgangsmaterial benutzt werden? (mir scheint so, nachdem ich die Specs gelesen habe). Das wäre fantastisch.

Leider habe ich kürzlich festgestellt, das mit meinem bisherigen Workflow (---- Export aus Media Composer als QTRef, Umcodierung des kleinen *.mov Files zu mpeg-2 mit Adobe Media Encoder, Erstellen der BD in DVD Architect----) Original-Stereo-Audio zu Dual-Mono konvertiert wird. Ich habe sorgfältig die richtigen Audio-Einstellungen gewählt. Getestet habe ich mit einem Clip, der auf der A1-Spur ein Gespräch und auf der A2-Spur Musik hat.

Deshalb möchte ich evtl. zukünftig mit TMPGEnc PGMX Creator arbeiten.

Gruss,
Roland
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon gurlt » 24.11.2018, 22:08

Ich habe folgende Fragen zum TMPGEnc PGMX Creator:
- Ist die Lernkurve steil?
Nein, empfand ich nicht so.
Die Bedienung halte ich für recht klar gegliedert und übersichtlich. Habe mich da recht schnell eingearbeitet.
Da TMPGEnc Authoring Works (DVD/BD Erstellung) den gleichen Aufbau besitzt, muss man auch nicht ständig umdenken.
- Kann man ein eigenes Bild als Menü-Unterlage einfügen?
Ja.
- Können MXF Files als Ausgangsmaterial benutzt werden? (mir scheint so, nachdem ich die Specs gelesen habe). Das wäre fantastisch.
Kann ich leider nicht sagen, denke aber eher - nein.
In der Hilfe habe ich jedenfalls nichts dazu gefunden.

In TMPGEnc Authoring Works ist .mfx als zulässiges Importformat gelistet. Habe ich aber noch nie versucht.


Deshalb möchte ich evtl. zukünftig mit TMPGEnc PGMX Creator arbeiten.
Nur um Missverständnissen vorzubeugen.
Mit dem TMPGEnc PGMX Creator können keine DVD oder Blu-Ray erstellt werden!!!
Dafür benötigt man dann das Programm TMPGEnc Authoring Works.

Wie schon beschrieben erstellt TMPGEnc PGMX Creator Dateien mit Menüsteuerung, die auf jedem beliebigen Datenträger liegen können.
Natürlich könntest Du die Datei auch auf eine DVD/BD brennen, aber das wäre dann eine Datendisk - d.h. sie würde sich nicht über einen DVD/BD-Player abspielen lassen.

Um die PGMX-Datei abspielen zu können benötigst Du ein (Windows, Apple IOS, oder Android) Gerät auf dem der (kostenlose) PGMX Player installiert ist. Diese Wiedergabe hat dann die von Dir erstellte Menüsteuerung wie bei einer DVD/BD.




Du kannst beide Programme bei Pegasys als kostenlose Testversion herunterladen.

(noch ein Tipp: als einmal registrierter Nutzer erhält man beim Kauf eines anderen Produktes Rabatt, solltest Du also ggf. an beiden Programmen interessiert sein, nacheinander kaufen)


Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 24.11.2018, 23:25

Hier habe ich gefunden:
Unterstützte Eingabeformate,darunter MXF
http://tmpgenc.pegasys-inc.com/de/produ ... spec.html
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon gurlt » 25.11.2018, 12:17

Ja, richtig.

Das ist aber die Spezifikation von Authoring Works. Aber ich vermute sowieso, dass Du ja auch tatsächlich hauptsächlich Authoring Works meinst.
In der Spezifikation von PGMX Creator fehlt .mfx leider.

Es könnte sein, dass .mfx in Authoring Works ggf. erst mit der aktuellen Version 6 zugekommen ist und bei einer künftigen Überarbeitung von PGMX evtl. dann auch dort kommen wird.

Wie gesagt mein Workflow ist da anders.
Ich exportiere aus Edius BD-gerechte H.264 (mts2) Files für Authoring Works, bzw. .mp4 für PGMX Creator, die von den Programmen dann mit SmartRender (= ggf. minimales Rendern an den Übergängen) quasi unverändert übernommen werden.
Dadurch sind die Erstellungs-/Ausgabezeiten extrem kurz.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 1891
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon Roland Achini » 26.11.2018, 08:08

Ja, das kannst du mit Edius machen. Mit Avid MC kann ich leider weder H.264 noch mp4 exportieren.

Ich werde wohl bei meinem Workflow (Export eines QuickTime Reference Files, umkodieren zu mpeg-2 in Adobe Media Encoder, BD-Herstellung mit DVD Architect) bleiben müssen.
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Export for HDV - kein Multiplexing

Beitragvon gurlt » 26.11.2018, 12:29

Na in Authoring Works stünde Dir ja dann aber als Alternative .mxf zur Verfügung.


Zurück zu „AVID Media Composer (MC)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste