Seltsames Verhalten bei Änderungen der Audio-Lautstärke auf der Timeline

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Seltsames Verhalten bei Änderungen der Audio-Lautstärke auf der Timeline

Beitragvon Roland Achini » 22.08.2020, 15:29

Wenn ich die Audio-Lautstärke auf einer Timeline im Audio-Editor in MC 2020.6 ändern möchte, aktiviere ich im Timeline-Fastmenu Audiodaten auf (a) "Volume" oder (b) "Clip-Gain". Wenn ich dann die Lautstärke oder Clip-Gain ändere, wird ein schwarzes Dreieck mit (a) an der Position des Trackpointers erzeugt, ein rotes Audio-Keyframe mit (b) in der Mitte des Clips.
Roland

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten bei Änderungen der Audio-Lautstärke auf der Timeline

Beitragvon Roland Achini » 23.08.2020, 13:49

Problem gelöst dank Antwort im MC Forum:

Wenn ich ungewünschte Audio-Keyframes vermeiden will, muss ich den Audio Mixer auf Clip Mode (statt Auto Mode) setzen. Will ich aber unsichtbare Keyframes löschen, muss Auto Mode eingeschaltet sein.
Roland

Rainer-Erich
Unterstützer
Beiträge: 384
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Köln

Re: Seltsames Verhalten bei Änderungen der Audio-Lautstärke auf der Timeline

Beitragvon Rainer-Erich » 23.08.2020, 14:01

Hallo Roland,
auf die Schnelle.
Das schwarze Dreieck taucht bei mir nicht auf. Ich werde mal darauf achten.
Das rote Dreieck resultiert aus der Einstellung im Fast Menu der Timeline (ganz unten links die zwei waagerechten Balken).

Fast Menu > Audio Data > Einstellung None > es erscheint das rote Dreieck im Audioclip (Kein sonstiges Häkchen).
Schalte mal ein bisschen hin und her.
Einstellung > Allow Per Tracksettings schaltet wieder die Wahlmöglichkeiten im Track Control Paneel frei.


Die Tonregulierung über Clip- Gain im Einzeltrack, damals als neues Tool genial, nutze ich nicht mehr, bzw. nur im Einzelfall.
Ich finde, es geht sehr genauer und präziser direkt über den Audiomixer. Zumal hier ja iim direkten Vergleich
die Pegelung aller weiteren 'Tracks akustisch/optisch wahrnehmbar ist.

Bei längeren Clips ist die Toneinstellung über den "Schieber" bei laufender Timeline gut möglich, aber etwas träge in der Reaktion.
Bei kurzen Clips bietet sich die Korrektur mit Timeline stop, Korrektur laut/leise Schieber, und wieder play an.
Die Feinregulierung natürlich über die Keyframes.

Gruß
Rainer

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: Seltsames Verhalten bei Änderungen der Audio-Lautstärke auf der Timeline

Beitragvon Roland Achini » 24.08.2020, 13:23

Hallo Rainer
ich habe etwas andere Erfahrungen gemacht.

Interessanter Hinweis aus dem englischen MC Forum:
Hier
macht der Moderator Job ter Burg darauf aufmerksam, dass "Volumen Automation" (Lautstärke-Automatisierung) immer als letzter Schritt gemacht werden soll (Aug 23, 2020, 1:06), und etwas später zeigt er das Schema der Audio-Playback-Signalkette (Aug 23, 2020, 10:15).
Roland


Zurück zu „AVID Media Composer (MC)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste