DVD aus 50p Projekt

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 10.06.2020, 16:50

Ja, Testphase fortsetzen geht. Danke für den Tipp.

Ich bin begeistert! Das Programm ist extrem viel schneller als (1) Encore DVD und (2) DVD-Architect. Und ich kann neben mp4 mov Dateien auch MXF Dateien verwenden! Beide Programme musste ich bisher verwenden, (1) für DVDs (ungeeignet für BDs) und (2) für BDs (mit (1) erhielt ich nie funktionierende DVDs). Und für beide Programme musste ich zuerst die Videodateien in einem zeitraubenden Prozess zu mpeg-2 umcodieren.

Ich muss noch vieles lernen, leider finde ich mit Google keine Anleitungen, nur ein paar spärliche Video-Tutorials. Mit der Hilfe-Funktion in TAW6 selbst werde ich mir hoffentlich das notwendige Wissen aneignen können.
Roland

Rainer-Erich
Unterstützer
Beiträge: 384
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Köln

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Rainer-Erich » 10.06.2020, 17:29

Hallo Peter,
gerne habe ich Deine technischen Ausführungen mitgelesen und konnte einiges für mich wieder auffrischen/aktualisieren/gut verwerten. Danke!

Ich arbeite mit TMPGEnc Works 6 und habe eine Frage zu den Formateinstellungen vor dem Encodieren.
-bei MP4 im Streamformat H264/AVC erscheint bei der Auswahl der Seitenverhältnisse DAR 4:3 und PAR 4:3. was ist der Unterschied?

Wie ist Deine Auswahl beim Bitrate-Kontrollmodus und bei der Entropy-Kodierung?

Haben sich für Dich für das Encodieren von MP4 und MPEG-2 generelle Einstellungen herauskristallisiert/bewährt?

Danke für die Mühe.

Gruß
Rainer

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 10.06.2020, 21:46

habe eine Frage zu den Formateinstellungen vor dem Encodieren.
-bei MP4 im Streamformat H264/AVC erscheint bei der Auswahl der Seitenverhältnisse DAR 4:3 und PAR 4:3. was ist der Unterschied?
Hi Rainer,

ich weiß jetzt leider nicht, wo Du die Angabe DAR/PAR gefunden hast. Ist das in MC?

Grundsätzlich sind das Seitenverhältnisse. Es gibt:
  • DAR = display aspect ratio = Bildseitenverhältnis (eigentlich des Monitors), also z.B. 4:3, 16:9;
  • PAR = pixel aspect ratio = Pixel Seitenverhältnis, also z.B. 1:1 für quadratische Pixel;
  • SAR = storage aspect ration = Verhältnis der Auflösung in Pixel, also z.B. 1920x1080.
Moderne Formate verwenden quadratische Pixel (PAR = 1:1). Dort stimmen dann das Verhältnis von DAR und SAR überein.
Die älteren SD und HDV Formate verwendeten aber rechteckige Pixel mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen (z.B. HDV 1,333:1).
PAL mit SAR 720 x 576 Pixel kann sowohl DAR 4:3 oder 16:9 sein und unterscheidet sich somit in PAR 1,0667, oder 1,4222.
Hier muss also eine Skalierung erfolgen um keine Verzerrungen zu bekommen. Deshalb werden die Angaben zu DAR (bei MPEG-2) oder PAR (bei MPEG-4) im Datenstrom gespeichert um das Bild bei der Decodierung richtig darstellen zu können.

Insoweit würde ich vermuten, dass es hier evtl. darum geht, ob der H.264/AVC (MPEG-4) Codec in einem üblichen .mp4-Container (PAR ?), oder in einem H.264 Transport stream = .m2ts (DAR ?) ausgegeben werden soll. Denn bei BDs liegt auch H.264/AVC in einem m2ts-Stream.

Ist jetzt aber nur eine Vermutung, sonst habe ich das so noch nicht gesehen.

Wie ist Deine Auswahl beim Bitrate-Kontrollmodus und bei der Entropy-Kodierung?

Haben sich für Dich für das Encodieren von MP4 und MPEG-2 generelle Einstellungen herauskristallisiert/bewährt?
Meinst Du damit den Export aus dem NLE in eine Datei, die dann in Authoring Works zur Herstellung einer DVD / BD importiert werden soll?

Da versuche ich so zu exportieren, dass in Authoring Works Smart Render genutzt wird, also nur minimale Neuberechnungen - z.B. an Übergangsstellen - vorgenommen werden. Anders gesagt, die Dateien schon dem später auf der Disk verwendeten Format und Datenstrom entsprechen.

Bei meinem Edius ist dies relativ einfach einzustellen.
Für eine BD wäre das dann z.B. ein Export nach H.264/AVC > Blu-ray, was eben einen H.264 Transport stream (.m2ts) erzeugt.
Dieser im Profil High, VBR = variable Bitrate.
Bei einer BD ist der reine Videostream (also ohne Audio) auf max. 40 Mbps begrenzt. Höher bringt also nichts.
Ob Audio dann als PCM, oder Dolby hängt vom Quellmaterial ab, meist ist es bei mir PCM.Ton auf BD hat übrigens max. 13,95 Mbps.


Wenn Du aber generell Export als MPEG-4 meinst, also z.B. für die Wiedergabe einer Datei auf dem TV -
H.264/AVC als .mp4, ebenfalls Profil High, VBR und Ton AAC. Die Bitrate hängt dann einerseits vom Quellmaterial und andererseits den Möglichkeiten des Wiedergabegerätes ab. Einige ältere Geräte haben da gewisse Begrenzungen und kommen mit zu hohen Bitraten nicht klar.
Mit Bitraten um max. 27 Mbps erzielt man schon sehr gute Ergebnisse.

MPEG-2 nutze ich eigentlich nicht mehr. Höchstens halt noch für die bei mir sehr selten gewordenen DVDs.
Dort ist meist CBR = konstante Bitrate unproblematischer.



Gruß
Peter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 10.06.2020, 22:11

Für eine Änderung war es zu spät.

Berichtigung bei Videostream für BD muss es 30 Mbps heißen.


Außerdem ist mir auch noch folgender Tipp eingefallen:

wenn Du eine Datei in Authoring Works importiert hast, die dann mit RE für vollständig Rendern gekennzeichnet wird, dann musst Du nur auf das RE klicken.
Es öffnet sich ein Fenster, in dem Du die Abweichungen ablesen kannst, die ein Smart Rendern verhindern.
So kannst Du sehen, was Du beim Export aus dem NLE ändern musst.

Gruß
Peter

Rainer-Erich
Unterstützer
Beiträge: 384
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Köln

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Rainer-Erich » 11.06.2020, 13:28

Hallo Peter,
vielen Dank für Deine umfassenden und ausführlichen Informationen.
Ich erzeuge weder DVD noch Blu-ray, sondern encodiere die Quicktime-Reference/Timeline MC als Datei für die Wiedergabe auf dem TV.

Die Angabe PAR/DAR erscheint bei Streamformat H 264 in der Einstellung Format im Auswahlfenster Seitenverhältnis mit einer Vielzahl von angegebenen Größen ( Arbeitsoberfläche TMPG Video Mastering Works6 ) u.a. als 4:3 sowohl als auch.

Der Hintergrund meiner Frage zur unterschiedlichen 4:3 Einstellung ist aber mit Deiner Ausführung zu den "unterschiedlichen Pixeln" wahrscheinlich schon beantwortet.

Ich habe schon einiges experimentiert, aber trotzdem den Eindruck, dass z.B. das 4:3 Bild eines digitalisierten Hi8-Bandes als Datei auf dem
4K-TV optisch nicht ganz dem "Röhrengerät" entspricht. Hierbei scheinen die Bildmaße im Ausschnitt identisch zu sein, aber z.B. erscheinen die Personen
minimal etwas "größer und schlanker" zu sein?!

Deine Angaben zu den Einstellungen als Export/MPEG4 werde ich nutzen und sind mir eine Hilfe.

Nochmals großen Dank für Deine Mühe

Gruß
Raner

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 11.06.2020, 15:19

Ein paar Fragen zu TAW6, zu denen ich keine Antwort finde in TAW-Help oder mit Google:

1. Wie wähle ich bei DVD-Erstellung CBR? Bei mir wird automatisch VBR genommen.
2. Wie erhöhe ich die Audio Bitrate für DVDs? Bei mir wird 112 kbps automatisch gewählt.
3. Gibt es irgendwo eine Anleitung zum Erstellen eines Menüs? Bei mir wird das gewählte Menü mit "Start" erst am Abspielende der DVD angezeigt, ich will es auch am Anfang haben.
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 11.06.2020, 18:48

1. Wie wähle ich bei DVD-Erstellung CBR? Bei mir wird automatisch VBR genommen.
2. Wie erhöhe ich die Audio Bitrate für DVDs? Bei mir wird 112 kbps automatisch gewählt.
3. Gibt es irgendwo eine Anleitung zum Erstellen eines Menüs? Bei mir wird das gewählte Menü mit "Start" erst am Abspielende der DVD angezeigt, ich will es auch am Anfang haben.
-

Hi Roland,
-
  1. im Bearbeitungsfenster linke Spalte die Track-Einstellungen > Video > Bitrate-Kontrollmodus;
    muss leider für jeden vorhandenen Track (einzeln) gemacht werden, die Möglichkeit einer generellen Einstellung habe ich auch nie gefunden;
    -
  2. als generelle Vorgabe = im Bearbeitungsfenster ganz rechts oben Optionen > Voreinstellungen > Projekt-Standardeinstellungen > DVD-Video... > Toneinstellungen;
    für einen einzelnen Track = im Bearbeitungsfenster linke Spalte die Track-Einstellungen > Ton;
    -
    bei beiden Möglichkeiten wird aber für Linear PCM die Audio Bitrate abhängig von den übrigen Einstellungen (Samplingfrequenz/Kanäle/Quantisierung) automatisch festgesetzt, z.B. steht es bei mir bei 48 kHz/Stereo/16 bit auf 1536 kbps;
    bei Dolby oder MPEG-1 (NTSC DVD) kannst Du direkt auswählen;
    -
  3. Optionen > Hilfsthemen > Schritt "Menü";
    beim Erstellen des Menüs erscheint zunächst die Auswahl der Menüstruktur (Hauptmenü/Trackmenü) und danach die für den Wiedergabestil,
    dort wähle im oberen Bereich Verhalten nach dem Einlegen der Disk - Hauptmenü anzeigen - dann wird das Menü gleich angezeigt - Erläuterungen dazu in den o.g. Hilfsthemen;
    es gibt auch noch die Möglichkeit über Track hinzufügen einen Firstplaytrack zu definieren, das wäre für eine Intro gedacht, die einmalig vor dem Menü angezeigt wird und keinen Auswahlbutton besitzt.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 12.06.2020, 20:40

Hi Peter

Vielen Dank für die wertvolle Hilfe.

Ich mache in den meisten Fällen ein einfaches Menü: Nur Startbild (Standbild aus dem Film) mit Filmtitel und "Start". Das ist mir dank deinen Tipps gelungen, und das Menü erscheint jetzt auch nach dem Einlegen der Disk.

Komischerweise erscheint beim ersten Abspielen der Disk auch Seite 2 des Menüs, danach aber nie mehr. Kann man diese Seite 2 bei der Menü-Gestaltung ausschalten?

Wie kann man ein Menü löschen, um von vorne wieder zu beginnen?

Letzte Frage: Kann man eine iso-Datei erzeugen - bei DVDs und BDs oder nur BDs?
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 13.06.2020, 01:29

Ich mache in den meisten Fällen ein einfaches Menü: Nur Startbild (Standbild aus dem Film) mit Filmtitel und "Start". Das ist mir dank deinen Tipps gelungen, und das Menü erscheint jetzt auch nach dem Einlegen der Disk.
-
Nur für den Fall, dass Du es noch nicht selbst entdeckt hast. Ein Standbild aus dem Film als Startbild kannst Du auch direkt in Authoring Tools über Menü > Seitenbearbeitung festlegen.
  • In der linken Spalte auf den Eintrag Thumbnail von Track klicken und im Bearbeitungsfenster den "Knopf" im orangen Balken auf die gewünschte Stelle verschieben.
  • Wenn Du den Timecode des Bildes kennst, kannst Du es auch direkt anspringen indem Du einen Doppelklick auf die Anzeige unterhalb des Balken machst.
In beiden Fällen aber zum Abschluss noch auf Als Thumbnail festlegen klicken.

Komischerweise erscheint beim ersten Abspielen der Disk auch Seite 2 des Menüs, danach aber nie mehr. Kann man diese Seite 2 bei der Menü-Gestaltung ausschalten?
-
Wenn alle Buttons eines Menüs auf eine Seite passen - was ja bei einem 1 Button Menü der Fall sein sollte -, wird keine 2. Seite angelegt?

Deshalb vermute ich eher, dass Du ein Haupt- und ein Trackmenü angelegt hast und nach der Wiedergabe zurück auf das Trackmenü gesprungen wird.
Welche Menüs angelegt werden und wie das Verhalten nach dem Abspielen ist, steuerst Du über den Menü-Assistenten bei der Anlage.

Wie kann man ein Menü löschen, um von vorne wieder zu beginnen?

-
Wenn Du alle im Projekt vorhandenen Menüs verwerfen willst = im Menü-Bereich in der linke Spalte ganz oben Menü-Assistenten starten.
Wenn Du nur eines von mehreren vorhandenen Menüs ändern willst = im Menü-Bereich das zu ändernde Menü in der linken Spalte auswählen, Klick mit der rechten Maustaste > Menüvorlage für das ... ändern.


Letzte Frage: Kann man eine iso-Datei erzeugen - bei DVDs und BDs oder nur BDs?
-
  1. Auf Ausgabe gehen und bei Nach der Erstellung auf DVD/BD brennen den Haken entfernen.
  2. Ausgabe starten (linke Seite unten), die DVD/BD wird erstellt.
  3. In der Meldung DVD-Video-Ausgabe erfolgreich abgeschlossen klicken auf Disk-Brenn-Tool starten.
  4. Dort dann Image erstellen anklicken.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 13.06.2020, 14:58

Hi Peter

Jetzt glaube ich, habe ich dank deiner Expertise alles begriffen. Vielen Dank für deine Geduld.

Roland
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 13.06.2020, 16:20

Immer gern, Roland.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 13.06.2020, 17:34

Vielleicht kann es für andere Anwender von TMPGEnc Authoring Works 6 nützlich sein, wie man ein einfaches Menü nur mit Startseite "Filmtitel + Start" erstellt (Vorgehen dank Hilfe von Peter Gurlt):

1. >"Custommenü mit individuell auswählbarem Layout"
2. >"Titelseite im Hauptmenü erstellen, >Ton- und Untertitel-Auswahl in gleicher Menüseite erstellen, >weiter"
3. Hintergrund (z.B. >graues Feld >Beton) "wählen, >weiter >nur Hauptmenü >weiter"
4. Verhalten nach Einlegen der Disk: >"Hauptmenü anzeigen, Verhalten nach Einlegen der Disk: >Hauptmenü anzeigen >fertig". Jetzt erscheinen im
Hauptfenster die Titelseite (nur Text) und Seite 1 (mit Thumbnail aus dem Film).
5. In der linken Kolonne des Menü-Assistenten >"Titel": Das öffnet im unteren Teil neben Hintergrund die Textbausteine: (Doppelklick >>"Titel"
umbenennen in Filmtitel >"Ok >Button: Spung zum Trackauswahl löschen >Ok". Es bleibt "Film starten".
Roland

Benutzeravatar
Roland Achini
Unterstützer
Beiträge: 2004
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Therwil
Kontaktdaten:

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon Roland Achini » 19.06.2020, 14:13

Habe jetzt TMPGEnc Authoring Works 6 gekauft. Erst nach der Bezahlung merkte ich, dass die Lizenz offenbar nicht von Dauer ist, sondern periodisch (wie oft?) erneuert werden muss. Auf jeden Fall habe ich das Feld "automatisch erneuern" angekreuzt. Was kostet die Erneuerung)
Roland

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 806
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: DVD aus 50p Projekt

Beitragvon gurlt » 19.06.2020, 14:35

Hi Roland,

das hast Du falsch verstanden. Die Lizenz ist dauerhaft gültig.
Du musst nur ab und zu über Internet eine erneute Aktivierung des Programms ausführen. Den Zeitabstand kann ich Dir jetzt aber nicht sagen.

Gruß
Peter


Zurück zu „AVID Media Composer (MC)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste