Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Moderator: AK-Moderatoren

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 07.04.2019, 22:29

Hallo zusammen,
mit meiner neuen SONY 4K FDR-AX53 hatte ich mit zwei Karten ScanDisk Extreme (90 MB/sec) 64 GB umfangreiche Aufnahmen auf meiner Reise in Namibia gemacht.
Zur Sicherheit wollte ich eine Datensicherung auf einer externen Festplatte über meinem PC vornehmen. Da die Karten über Windows 10 nicht direkt lesbar sind habe ich das von SONY empfohlene Programm PlayMemories Home benutzt. Der Transfer wurde nach wenigen erfolgreichen Cliptransfers mit einer Fehlermeldung gestoppt und als ich die Karte zur Kontrolle wieder in die Kamera legte, erschien auch dort eine Fehlermeldung und die Aufforderung, die Karte zu formatieren. Das passierte mir leider auch mit der zweiten Karte. Weder im PC noch in der Kamera werden jetzt diese Karten erkannt.

Was kann passiert sein und wie sind die Daten noch zu retten?
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon gurlt » 08.04.2019, 15:15

Hi Dagobert,

das Programm kenne ich nicht und hab nur mal kurz bei Sony nachgeschlagen. Da steht in den FAQ beim Import folgender Hinweis:

WICHTIG: Wenn Sie Filme durch Einlegen der Speicherkarte direkt in den Computer importieren, muss die Geräteauthentifizierung (Aktivierung) durchgeführt werden. Nachdem die Geräteauthentifizierung abgeschlossen ist, können Sie Fotos und Filme importieren, indem Sie die Speicherkarte direkt in Ihren Computer einsetzen.

Da ja wohl einige Clips übertragen wurden, sollte das eigentlich nicht das Problem sein. Deshalb nur zur Sicherheit die Frage ob das beachtet wurde.


Der Transfer wurde nach wenigen erfolgreichen Cliptransfers mit einer Fehlermeldung gestoppt und als ich die Karte zur Kontrolle wieder in die Kamera legte, erschien auch dort eine Fehlermeldung...
Was sagten die Fehlermeldung aus?

War die Cam ausgeschaltet, als Du die Karten entfernt hattest?

Hast Du die Karten im PC ausgeworfen, bevor Du sie aus dem Kartenslot gezogen hast?

Vermutlich sind es ja SD-Karten, dann probiere mal den Schreibschutzschalter in der anderen Stellung, manchmal hilft das schon.

Ist Dein Kartenleser auch wirklich geeignet für SDHC, bzw. SDXC-Karten (je nachdem was vorliegt), oder kann er evtl. nur SD?
(dann kann er mit den hochwertigen Karten nicht umgehen)

Hast Du noch einen anderen passenden Kartenslot im PC, oder einen anderen Kartenleser?
(evtl. könnte es sein, dass damit die Karten zumindest wieder erkannt werden)


Was kann passiert sein und wie sind die Daten noch zu retten?
Was genau passiert ist, kann man jetzt schwer sagen.

Es scheint jedenfalls irgendetwas die Karte überschrieben zu haben (ggf. das Lesegerät), so dass sie nicht mehr lesbar ist. Eine Neuformatierung würde das sicherlich beheben, aber dann sind natürlich die Daten weg.

Es gibt Programme, die Karten wiederherstellen können. SanDisk müsste da eigentlich sogar ein eigenes haben.
Sonst gibt es natürlich auch Dienstleister, die solche Datensicherung anbieten. Nur kostet das hat auch meist so einiges.



Gruß
Peter

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 08.04.2019, 18:34

Danke Peter,
Deinen ersten Hinweis habe ich leider nicht bemerkt und deshalb auch nicht befolgt.

Allen Deinen anderen Hinweise werde ich die nächsten Tage nachgehen. Vielleicht läßt sich die Datensammlung doch noch retten. Diese Probleme scheinen erst jetzt mit den 4 k-Aufzeichnungen aufzutreten, denn bisher konnte ich die HD-Aufzeichnungen über den Kartenleser direkt einlesen.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon gurlt » 08.04.2019, 18:39

Danke Peter,
Deinen ersten Hinweis habe ich leider nicht bemerkt und deshalb auch nicht befolgt.

Allen Deinen anderen Hinweise werde ich die nächsten Tage nachgehen. Vielleicht läßt sich die Datensammlung doch noch retten. Diese Probleme scheinen erst jetzt mit den 4 k-Aufzeichnungen aufzutreten, denn bisher konnte ich die HD-Aufzeichnungen über den Kartenleser direkt einlesen.
Hast Du da schon die gleichen Karten benutzt, oder neue Karten beschafft?

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 08.04.2019, 19:15

Heute habe ich eine neue gleichwertige Karte gekauft. Damit werde ich Probeaufnahmen machen und dann versuchen, die Daten via PC auf der exterrnen Festplatte zu sichern.
Ich hoffe jedoch noch immer, daß die umfangreichen Aufnahmen von Namibia zu retten sind. Sollten eigentlich nur zur Erinnerung dienen, einen Film wollte ich sowieso nicht daraus machen.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 10.04.2019, 12:05

Der Vorgang bleibt absolut rätselhaft, zumal beide Karten mit den umfangreichen Video- und Bildaufnahmen aktiv schreibgeschützt waren. Es war eigentlich doch nur lesen möglich?
Ich habe noch einmal eine fast baugleiche Karte ScanDisk Extreme 150 MB/sec 64 GB gekauft (mit 90 MB/sec war die Karte nicht verfügbar).
Diese neue Karte habe ich wie üblich zuerst einmal in der Kamera (SONY 4K FDR-AX53) formatiert und danach mehrere Testaufnahmen gemacht.
Als ich die Karte eingelegt habe, ist wieder automatisch das Programm PlayMemories Home von SONY gestartet und ich konnte alle Clips problemlos via PC auf die externe Festplatte importieren. Mit Aktivierung des Programmes ist wohl die Installation der aktuellen Version gemeint, was ja der Fall war.
Mit dem Explorer von Windows10 konnte ich anschließend auch alle Dateieinträge erkennen. Meine USB-Kartenleseeinheit ist folglich ausreichend.
Vielleicht waren es auf den Karten von Namibia einfach zu viele Daten für diese Programmanwendung, denn beide Karten waren ziemlich voll.
Für nächste Woche konnte ich einen Termin mit einem IT-Kollegen vereinbaren. Er meinte, dass er nach einem Programm zur Datenrettung recherchieren wird. Vielleicht habe ich Glück.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon gurlt » 10.04.2019, 18:20

...zumal beide Karten mit den umfangreichen Video- und Bildaufnahmen aktiv schreibgeschützt waren. Es war eigentlich doch nur lesen möglich?
Hi,

Richtig, mit Schreibschutz ist nur das Lesen möglich. Grundlegend ist es auch sicherer die Karte beim Auslesen mit Schreibschutz zu versehen, das ist ja der Vorteil von SD-Karten (im Gegensatz zum USB-Stick). Aber vielleicht setzt das Programm einen Schreibzugriff voraus. Wobei dann normalerweise eigentlich ein entsprechender Warnhinweis kommen sollte und die Karte deshalb nicht gleich unlesbar wird.

Hattest Du bei Deinem jetzigen Versuch mit der neuen Karte auch den Schreibschutz aktiviert?
Wenn nicht, dann probiere bitte mal, ob es auch mit Schreibschutz funktioniert.

Neben den eigentlichen Daten befinden sich ja auf dem Datenträgen auch die Formatierungsinformationen, die den Zugriff auf den Speicher überhaupt erst ermöglichen. Und da haperts jetzt vermutlich.
D.h., Deine Daten werden also alle noch vorhanden sein, nur muss man sie erstmal auf der Karte finden. Deshalb stehen Deine Chancen eigentlich gut, dass Dein Kollege diese mit einem Programm evtl. wiederherstellen kann.
Wie gesagt denke ich, dass SanDisk da sogar ein eigenes Tool hat.

Häufigster Grund weshalb sowas passiert ist, dass beim Entferner der Karten, oder USB-Sticks aus dem Gerät noch ein Zugriff stattfindet. Deshalb Karten und USB-Geräte vor dem Entfernen immer ordnungsgemäß auswerfen lassen oder nur bei vollständig abgeschalteten Geräten entnehmen.

Vielleicht waren es auf den Karten von Namibia einfach zu viele Daten für diese Programmanwendung, denn beide Karten waren ziemlich voll.
Das sollte eigentlich keine Rolle spielen. Die Daten liegen ja als mehrere Dateien und nicht als eine große Datei vor. Da ist dann nur eine Frage, wie lange das Auslesen dauert.

Wenn das Programm nur mit Karten bis zu einer bestimmte Speichergröße umgehen könnte, sollte das eigentlich auch irgendwo angegeben sein, bzw. der Zugriff gleich verweigert werden.



Gruß
Peter

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 10.04.2019, 22:29

Hallo Peter,
habe gerade den Test wiederholt und wie von Dir empfohlen, den Schreibschutz auf der Karte aktiviert. Ergebnis der Datensicherung mit dem Programm PlayMemories Home von SONY auf die externe Festplatte über USB ist gleich, also ohne Probleme. Auch mit dem Windows-Explorer ist die Karte lesbar und die Daten können auch direkt kopiert werden.
Ich habe nun nur noch die Vermutung, daß bei der ursprünglichen Datensicherung ein Aussetzer auf der externen USB Festplatte stattgefunden hat. Allerdings bleibt noch das Rätsel, warum der Schreibschutz die Daten auf der Karte nicht geschützt hat. Vielleicht erfahre ich die nächste Woche den Grund und vielleicht sind dann doch noch die Daten zu retten.
Ich werde hier weiter berichten und meine Erfahrungen weitergeben.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon gurlt » 11.04.2019, 09:50

Wie gesagt, die Daten selbst werden schon noch vorhanden sein. Nur kann die Karte nicht mehr sagen, an welcher Stelle diese stehen.

Stell Dir vor, Du hättest eine sehr lange Schnur. Die steckt in einem undurchsichtigen Sack.
Um die Schnur aus dem Sack herausziehen zu können, musst Du ganz genau den Anfang der Schnur greifen und dann dran ziehen. Sonst klappt es nicht.
Problem dabei ist, Du kannst nicht in den Sack schauen und hast vergessen, wo der Anfang der Schnur liegt.

Das beschreibt ungefähr die Situation.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
WeberAlois
Unterstützer
Beiträge: 548
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon WeberAlois » 11.04.2019, 11:31

Da hilft vielleicht das für ein Jahr befristete kostenlose Programm Rescue Pro Deluxe von Sandisk.
In jedem Sandisk Karton in den die Speicherkarte eingepackt ist, befindet sich ein Link mit einer Seriennummer.

Also Programm herunterladen, Seriennummer eingeben, Speicherkarte einlegen und das Programm auf die Speicherkarte ansetzen.

Viel Erfolg!
Weniger (Effekte) ist / sind manchmal mehr!

Gruß aus Villingen-Schwenningen


Alois

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 11.04.2019, 11:57

Hallo Alois,
Danke für den Hinweis. Leider habe ich die Umpackung schon entsorgt, werde es das nächste Mal beachten. :roll:
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 11.04.2019, 18:30

Habe heute eine weitere ScanDisk Extreme 150 MB/sec 64 GB gekauft, um das Programm Rescue Pro Deluxe von Sandisk mit Seriennummer zu installieren und zu testen.

Danach habe ich wieder einige Probevideos mit meiner 4K-Camera aufgenommen, mit dem Programm PlayMemories Home von SONY eine Datenübernahme versucht und konnte dabei wieder diesen Lesefehler produizieren. Danach wieder die Aufforderung, die Karte neu zu formatieren.

Nach der Installation von Rescue Pro Deluxe von Sandisk konnte zwar der Scannvorgang gestartet werden, aber von den insgesamt 4 Clips (4K-Aufnahmen) wurde nur eine MP4-Datei und acht JPG-Bilddateien erkannt und auf dem Rechner in einem vom Programm erstellten Verzeichnis gespeichert. Auch nach Wiederholungen (jeweils mit und ohne aktivierten Schreibschutz auf der Karte) dieses Scannvorganges konnte nicht mehr erreicht werden.

Das wäre wohl für die umfangreiche Datensammlung der beiden Karten von Namibia recht wenig. :roll:

Vielleicht kann ich nächste Woche bei dem vereinbarten Treffen mit dem IT-Fachmann mehr erreichen. :lol:

Das zur allgemeinen Information zum vorläufigen Testergebnis. :oops:
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 742
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon gurlt » 11.04.2019, 19:35

...und konnte dabei wieder diesen Lesefehler produizieren.
Konntest Du feststellen, was den Fehler verursacht?

Das wäre ja zumindest ein Fortschritt, um diesen zukünftig vermeiden zu können.


Gruß
Peter

Benutzeravatar
euromedia
AK Mitglied
Beiträge: 379
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: 79288 Gottenheim
Kontaktdaten:

Re: Daten von SONY 4K FDR-AX53 verschwunden

Beitragvon euromedia » 11.04.2019, 20:03

Es kam eine Fehlermeldung mit dem Hinweis, daß der Prozeß wegen Datenträgerprobleme gestoppt wurde. Den genauen Text habe ich nicht mehr. Es könnten Fehler der Karte, dem Cardreader oder auch der Transfer zur externen Festplatte (USB 3) sein.

Jetzt warte ich die nächste Woche ab, denn für künftige Datensicherungen wäre der korrekte Lösungsweg wichtig.

Dieses Problem ist erst jetzt mit Aufnahmen der 4K-Camera aufgetreten. Die Dateien mit Aufnahmen von der HD-Kamera konnte ich immer mit der gleichen Hardware mit dem Explorer von Windows 10 ohne Probleme von der Karte auf die Festplatten sichern und direkt für den Videoschnitt nutzen.
Grüsse aus Freiburg
Dagobert-Michael Stöhr

Hast Du ein Problem, dann frag die Experten im Forum!


Zurück zu „Camcorder“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste