Fusion 7.5

Moderator: AK-Moderatoren

Benutzeravatar
rei
AK Mitglied
Beiträge: 244
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Fusion 7.5

Beitragvon rei » 16.11.2014, 12:26

Hallo Peter,....

Bildfolge kein Problem,...Mp4 kein Problem,..QT,...usw....schaue einfach mal unter - Import - Footage...
da kannst Du unter All File Images (Pfeil aufmachen) alle Dateiformate einsehen,....dort ist auch "Gather Sequences" für Bildfolgen anklicken,...bei Einzelbild nicht, wie in Edius o.ä.

Mit Export aus Edius bin ich nicht so kompetent,.....QT- oder Einzelbilder,....einfach mal testen , ...

Habe noch ein paar wichtige nächste Schritte als Testbilder gemacht,.....wie man die Länge der Clips oder Sequenzen auf die Abspielleiste kriegt ,....

und wie man Keyframes aktiviert,......bei weiteren Fragen einfach melden,......

Bitte nicht abschrecken lassen,....das wars auch schon um Compositing,...Masken, Spotlights, CC,..usw zu machen,.....

denkt daran, daß ist ein mächtiges Tool,-----und trotzdem mit ein paar Grundkenntnissen erschließt sich das Konzept,....

PS. Bin auch kein Profi im Compositing,....

Fusion75TESTbilder.zip

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 752
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Fusion 7.5

Beitragvon gurlt » 16.11.2014, 17:55

Klasse, werde mal ein bisschen "spielen".

Hatte auf meinem alten System zu Liquid passend Pinnacle Commotion. Damit ließen sich auch einige schöne Sachen verwirklichen.
Fusion ist da auf den 1.Blick gesehen natürlich komfortabler.
Wird also schon hinhauen. Auf Dein Hilfeangebot werde ich sicherlich im Bedarfsfall zurückkommen.

Nochmal Danke

Peter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 752
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Fusion 7.5

Beitragvon gurlt » 20.11.2014, 12:15

:idea: Für alle, die sich auch in Fusion einarbeiten wollen.


Wie schon geschrieben gibt es bei YouTube div. Videos aus unterschiedlicher Quelle über Fusion.
Ganz besonders gut gemacht und interessant finde ich die von "rajaJambu" erstellten Clips. Es wird dort zwar mit älteren Versionen von Fusion gearbeitet, aber das spielt keine große Rolle. Die (englische) Sprache ist gut zu verstehen und die Erklärungen und Beispiele sind (soweit ich sie mir bisher angesehen habe) leicht nachzuverfolgen.

Zum Anfang empfehle ich die mehrteilige Reihe "Eyeon Fusion Introduction".
Der Anfang davon ist HIER zu finden.

Viel Spaß

Peter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 752
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Fusion 7.5

Beitragvon gurlt » 30.11.2014, 23:00

Hi,

um mal zu zeigen, dass man mit Fusion recht schnell Ergebnisse erzielen kann, will ich hier einen Titel vorstellen, den ich damit erzeugt habe.
Ist sicher nicht perfekt, war ja aber immerhin auch der 1. Versuch überhaupt.

Bild

Raum und Schrift sind vollständig in Fusion erzeugte 3D-Modelle.
Die Kameraperspektive entspricht der tatsächlichen Aufnahmesituation (Piano).
Die Beleuchtung musste ggü. dem Original etwas angepasst werden, da sonst Teile der Schrift im Schatten gelegen hätten. Insbes. habe ich das 2. Spot-Light (linke Wand) zugefügt.

Das Gesicht ist ein Videoclip, der über die Gesamtlänge des Titels läuft. Die Maske dafür habe ich in Fusion gemacht und manuell angepasst, da z.T. sehr starke Bewegungen stattfinden. Das ging aber recht einfach und komfortabel.

Für das Piano habe ich ein Edius Standbild mit Photoshop bearbeitet und als TIFF in Fusion geladen. Dadurch waren dort gleich alle Transparenzen vorhanden.
Zwar hätte ich das auch mit den Tools in Fusion hinbekommen, aber auf Grund der recht komplizierten Form des Pianos war es für mich mit Photoshop einfacher.

Da das Piano nur ein 2D-Bild im 3D-Raum ist war die Schattenbildung unbefriedigend. Deshalb habe ich die Schatten des Pianos an der Wand und auf dem Boden ebenfalls mit Photoshop vorgefertigt.
Es gibt im Internet auch div. 3D-Vorlagen, die man herunterladen und in Fusion importieren könnte. Hab mich aber in dem Fall so entschlossen.

Ablauf des Clips (ca. 30 Sek.):
Aus Schwarz blendet der Spot auf die linke Wand auf, das Datum wird lesbar und gleichzeitig der Clip mit der Sängerin eingeblendet (in Edius dann mit Ton).
Anschließend blendet der rechte Spot auf Piano und Schrift auf. Der Raum selbst ist noch weitgehend dunkel.
Das Licht dimmt langsam auf bis zum oben gezeigten Zustand.
Nach einigen Sekunden blendet das Licht im Raum wieder ab, dann der Spot links. Das Gesicht verschwindet.
Zum Schluss dimmt auch der Spot rechts aus bis das Zimmer wieder komplett dunkel (= Schwarz) ist.
Das Piano blendet dabei einige Bilde länger aus als der Spot, so dass es als letztes zu erkennen ist.


Gruß
Peter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 752
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Fusion 7.5

Beitragvon gurlt » 01.12.2014, 11:17

Ich hab noch eine kleine Veränderung vorgenommen, die aber m.E. eine erhebliche Verbesserung darstellt.

Die Maske für die Sängerin wurde jetzt so angepasst, dass sie den kompletten Spot an der linken Wand ausfüllt. Eine Nachführung der - wie schon geschrieben - starken Bewegungen entfällt.
Dadurch wirkt jetzt alles sehr viel ruhiger und sieht so aus, als wenn ein Projektor/Beamer das Video an die Wand werfen würde.
Dadurch musste allerdings das Datum jetzt auch an die rechte Wand verlegt werden, da es sonst gestört hätte.


Bild

Benutzeravatar
TWILIGHTSOUL
AK Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 29.10.2008, 18:56
Wohnort: Hellas

Re: Fusion 7.5

Beitragvon TWILIGHTSOUL » 01.12.2014, 18:06

Überhaupt als konzept recht elegant,finde ich! :up:
Greetz,

Dinos...

HP Z800WS, P:2x6-Core Xeon@2,66GHz, R:24 GB ECC, G:PNY Quadro K2000, R:2GB, Sys:Samsung 840 EVO 250 GB, V(RAID-0):2x2TB Seagate Barr., PC-M:BenQ M2700HD, V-M:HP x2301, OS:Win 7 Pro x64, SW:Avid MC 18.5, Boris RED 5.5, BCC 11.0.2


Zurück zu „Compositing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast