Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Moderator: AK-Moderatoren

Benutzeravatar
coolman
AK Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Osnabrück

Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon coolman » 26.07.2019, 19:37

Tschuldigung Freunde, da habe ich mich wohl im Forum vertan. Deshalb auch dieser Stelle nochmal meine Anfrage.
Mal sehen, ob bei der Hitze noch irgendjemand am Rohr bzw. am PC ist. Ich brauche nämlich einen Rat von jemandem, der so schlau war wie ich und mit der 4-K Einstellung bei der Lumix FZ 101 fotografiert hat. Ein Drama, wenn du die Routine nicht hast. 4K bedeutet nämlich, dass die Kamera einen Mini-Clip von ca. 4 sec. macht, so dass du dir die beste Standszene daraus aussuchen kannst. Eigentlich clever, hab' ich gedacht, aber bei der Bearbeitung auf der Timeline nicht besonders praktisch.
Gibt's jemand in unserem Kreis, der das schon mal gemacht und eine einfache Routine gefunden hat? Ich würde ihn zu gernen kennenlernen.
Dank und Beste Grüße Dieter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 749
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon gurlt » 28.07.2019, 23:44

Hi,

da Du bisher leider noch keine Antwort bekommen hast, versuche ich mich mal.


So ganz ist mir aber noch nicht klar, was Du da eigentlich hast und wo jetzt die Probleme liegen.
Auch die Cam Lumix FZ 101 konnte ich nirgends finden. Nur entweder FZ 100, oder TZ 101. Wobei ich annehme, dass letztere gemeint ist, da hier in der (leider sehr spärlichen) Beschreibung u.a. "4K Foto 30B/s" angegeben ist.

Insoweit dürfte es vermutlich am besten sein, wenn Du für die Bearbeitung in Edius ein Projekt mit 30p anlegst. Da sollte dann zumindest die Geschwindigkeit stimmen und keine Ressourcen durch eine Umrechnung belegt sein.

Alles weitere müsstest Du dann bitte etwas genauer beschreiben. Also was Dein Ziel ist - Einzelbilder, oder Videoclip erstellen, welche Bearbeitungen Du machen willst, usw.

Wichtig wäre zu wissen, um was es sich denn bei den (Quell-)Dateien eigentlich handelt. Am besten wäre ein Ausdruck aus Media Info, aus dem man den Codec und die genauen Einzelheiten ersehen kann.

Du könntest mir auch einen unbearbeiteten Clip als Download bei einer serösen Cloud, oder per WeTransfer zur Verfügung stellen. Dann könnte ich den mal in mein Edius laden.

Welches Edius nutzt Du eigentlich?



Gruß
Peter

Benutzeravatar
WeberAlois
Unterstützer
Beiträge: 566
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon WeberAlois » 29.07.2019, 11:44

Eine einfache Möglichkeit wäre, weiß aber nicht, ob sie zutrifft:
Bei der Aufnahme wurde kein Video sondern Fotos aufgenommen.
Dann macht die Kamera nämlich 30 Einzelbilder pro Sekunde. Diese sind fortlaufend nummeriert.
Edius erkennt die Nummerierung und macht daraus einen Videoclip.
Also müsste man Edius mitteilen, dass es beim Importieren die Einzelbilder importiert und nicht daraus einen Videoclip macht.
(Zumindest bei meinem Media Composer gibt es diese Möglichkeit und ich denke, dass Edius das auch kann).
Weniger (Effekte) ist / sind manchmal mehr!

Gruß aus Villingen-Schwenningen


Alois

Benutzeravatar
Max Besser
AK Mitglied
Beiträge: 1236
Registriert: 30.11.2007, 16:12
Wohnort: Wien

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon Max Besser » 29.07.2019, 12:36

Sequenzclip.png
Wenn du bei "Datei öffnen" das Häkchen bei "Sequenzclip" NICHT setzt bzw. deaktivierst, sollten Einzelbilder geladen werden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ma(x)ch's besser - wenn Du kannst...

Benutzeravatar
coolman
AK Mitglied
Beiträge: 243
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Osnabrück

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon coolman » 30.07.2019, 16:05

Hallo Freunde, ich bin gerührt von eurer Anteilnahme. Danke, danke! Du hast Recht gurlt, es ist die TZ101. Hatte schon befürchtet dass mit meiner Frage wohl kaum jemand was anfangen kann. Ich hatte Stefan an anderer Stelle schon geschrieben, dass ich das Problem inzwischen so gelöst habe, dass ich die Videosequenzen (MP4) zunächst in LR importiere, dort bearbeite und das beste Bild mit der Funktion "als Einzelbild erfassen" exportiere und dann in Edius lade. Die Lösung von Max erscheint mir aber auch plauibel, das geht bestimmt auch auf dem Weg, ich werde es ausprobieren. Danke Max. (klasse
Service). Danke auch an euch, gurlt und Alois
Gruß Dieter

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 749
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon gurlt » 30.07.2019, 21:14

Ich hatte Stefan an anderer Stelle schon geschrieben, dass ich das Problem inzwischen so gelöst habe, dass ich die Videosequenzen (MP4) zunächst in LR importiere, dort bearbeite und das beste Bild mit der Funktion "als Einzelbild erfassen" exportiere und dann in Edius lade. Die Lösung von Max erscheint mir aber auch plauibel, das geht bestimmt auch auf dem Weg, ich werde es ausprobieren.
Hi Dieter,

ok, jetzt wird es mir schon etwas klarer.

Du hast also einen MP4-Clip, möchtest aber daraus Einzelbilder in Edius haben.
Natürlich könntest Du auch in Edius aus dem MP4-Clip ein entsprechendes Standbild erzeugen (Tasten [Strg] + [T]) und dieses dann weiterverwenden. Aber da wird die von Stefan genannte Lösung über LR wohl die bessere Variante sein, denn in LR hast Du mehr Bearbeitungsmöglichkeit für Einzelbilder. Edius ist halt eben ein Videoschnittprogramm.

Bei einem MP4-Clip funktioniert die Lösung von Max Besser nicht, denn MP4 ist ja ein Videoclip.
Was Max beschrieben hat ist, wenn man Einzelbilder (.jpg; .tiff; .psd; usw.) hat, die im Dateinamen eine fortlaufende Nummerierung aufweisen.
Dann kannst Du über den Haken wählen, ob die Bilder als Einzelbildern (Haken nicht gesetzt), oder als 'Sequenzclip' importiert werden sollen, was im letzteren Fall quasi ein Video ergibt.

Gruß
Peter

Benutzeravatar
Max Besser
AK Mitglied
Beiträge: 1236
Registriert: 30.11.2007, 16:12
Wohnort: Wien

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon Max Besser » 30.07.2019, 21:52

@Gurlt
"Bei einem MP4-Clip funktioniert die Lösung von Max Besser nicht, denn MP4 ist ja ein Videoclip."

Also, ich hatte ja eigentlich Alois geantwortet und da ging es um durchnummerierte Bilder....

Bei Dieter war ja absolut unklar, was er eigentlich wollte.
Wenn wir gleich gewusst hätten, dass eine mp4-Datei vorliegt...
Wir hatten wohl alle eine etwas getrübte Glaskugel. ;)

Aber Hauptsache, die Angelegenheit hat sich dann doch noch befriedigend für Dieter gelöst, das ist ja doch das Wichtigste!
Ma(x)ch's besser - wenn Du kannst...

Benutzeravatar
gurlt
Moderator
Beiträge: 749
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Berlin

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon gurlt » 31.07.2019, 20:32

Also, ich hatte ja eigentlich Alois geantwortet und da ging es um durchnummerierte Bilder....

Bei Dieter war ja absolut unklar, was er eigentlich wollte.
Wenn wir gleich gewusst hätten, dass eine mp4-Datei vorliegt...
Hi,

richtig, das konnte ja niemand wissen und es hätten ja durchaus auch 30 (.jpg?) EInzelbilder sein können.

Insoweit war Dein Beitrag war ja auch völlig richtig und sollte von mir jetzt auch nicht in Frage gestellt werden. Meine Bemerkung war jetzt nur dem Satz von Dieter geschuldet, dass er Deinen Vorschlag an seiner ]MP4-Datei ausprobieren wollte. Nur da würde er ja nicht weit kommen. :wink:


a\2

Peter

Benutzeravatar
Max Besser
AK Mitglied
Beiträge: 1236
Registriert: 30.11.2007, 16:12
Wohnort: Wien

Re: Edius Bearbeitung von Lumix 4K Bildern

Beitragvon Max Besser » 31.07.2019, 20:53

:up:
Ma(x)ch's besser - wenn Du kannst...


Zurück zu „Edius“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast