Codec's, neue Kamera, ??

Next Generation NLE - Alles über den Nachfolger

Moderator: AK-Moderatoren

Benutzeravatar
Richard
AK Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 18.07.2008, 12:55
Wohnort: Niederwil
Kontaktdaten:

Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon Richard » 08.04.2013, 19:39

Hallo Kollegen

Ich bin ja nur noch als stiller Beobachter in diesem Forum dabei, da ich ein Studio16 Ultimate User bin und es da eigentlich keine grossen Probleme gibt.

Aber jetzt habe ich ein Problem wo mir vielleicht, so hoffe ich, jemand helfen kann.
Ich habe letze Woche eine neue Kamera gekauft. Eine JVC GY-HM600. (Die GY-650 ist überall ausverkauft, da BBC Londen 500 Stück geordert hat).
Der Unterschied ist die WIFI-Fähigkeit für FTP usw., was ich eigentlich nicht brauche.

Die Kamera und Optik ist eigentlich genaial und hat tolle Funktionen.
Sie kann in allen gängigen Formaten aufzeichnen und das in 2 verschiedenen Formaten auf 2 Chip.

Mein gewähltes Format ist CHIP 1): HD, MP4, 1280x720, 50p (ich denke das ist besser als 1920x1080, 50i)
CHIP 2 als Reserve.

Das Problem:

Pinnacle 16 Ult Patch 16-1-0 alles OK.
Microsoft Mediaplayer Version 12.0.7601.17514 (Ton verzerrt, zu laut) (MP4 Files von GOPRO kein Problem).
Quicktime Player Version 7.7 (Kein Bild, Ton OK) (MP4 Files von GOPRO kein Problem).
Nero Player (Kein Bild, Ton OK) (MP4 Files von GOPRO kein Problem).
VLC Player alles OK.

AM Rechner sollte es nicht liegen:
Xeon E3-1235 3.20GHz 8MB Turbo Boost
12GB DDR3-1333
ATI FirePro V5800 1 GB

Wenn ich im Quicktime Format speichere: (HD, MOV, 1280x720, 50p)
Pinnacle 16 Ult Patch 16-1-0 (Kein Bild, rotes Parkverbot als IKONE) (andere, ältere MOV Files OK).
Microsoft Mediaplayer Version 12.0.7601.17514 (Kein Bild, kein Ton). (andere, ältere MOV Files OK).
Quicktime Player Version 7.7 (Kein Bild, Ton OK) (andere, ältere MOV Files OK).
Nero Player (Kein Bild, Ton OK)
VLC Player alles OK.

Die Kamera ist neu. Wurde da etwas am Codec geschraubt? Ist das ein Bug von JVC? oder liegt das Problem bei mir ??

Hat da jemand Erfahrung??

Gruss Richard

D-KASN

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon D-KASN » 09.04.2013, 17:08

Ich habe mal gelesen, MP4 sei das standartisierte Containerformat vom Codec H.264. Was das jetzt bedeutet, weiß ich auch nicht. Aber in einem Containerformat können Video und Audio mit verschiedenen Codecs enthalten sein. Wenn auf Deinem Rechner ein Codec noch nicht installiert ist, kann es gut sein, dass beim Abspielen Video oder Audio nicht funktionieren.
Von der Kamera gibt es ein Firmwareupdate: GY-HM600U Firmware version 0105 January 22, 2013, vielleicht hilft das weiter?

Benutzeravatar
volki
Moderator
Beiträge: 1392
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Regensdorf
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon volki » 09.04.2013, 18:12

Mein gewähltes Format ist CHIP 1): HD, MP4, 1280x720, 50p (ich denke das ist besser als 1920x1080, 50i)
CHIP 2 als Reserve. Gruss Richard
Tech. Daten die ich gefunden habe: (vermutlich nicht PAL-Mode)

SDXC/SDHC memory card recording (2 slots for dual-backup, continuous recording)
Multiple encoding formats:
HD MPEG2 (35/25/19Mbps)
AVCHD 1920x1080 60i
SD H.264
Wide media format compatibility:
.MOV (Final Cut Pro)
.MP4 (XDCAM EX™)
AVCHD
Professional switch layout and comprehensive video settings
Pre Rec (retro) mode (20 sec.)
Interval (time lapse) recording
Built-in stereo microphone
2-channel balanced audio inputs (mic/line switchable) w/phantom power supply
HD/SD-SDI, HDMI Outputs
Wired remote control connector
High performance 2D DNR


(1/3-inch 12-bit CMOS sensors (1920 x 1080 x 3) dh Kamera nimmt original 1929x1080 auf, ich würde meinen,du solltest bei dieser Original-Auflösung bleiben.
Dein NLE Studio ist eher MS orientiert, also nicht Apple = Final Cut Pro = .mov
Ob Studio XDCAM-EX kann weiss ich nicht, ist aber auch in Edius etwas spezielles

Ich würde meinen dass AVCHD 1920x1080 50 P oder 50 i oder HD Mpeg2 (??35Mbps) am Besten zu deinem Studio passt.

Progressiv (50P) wenn das End-Produkt eine Bluray ist und 50i wenn das Endprodukt ein "Video-File" ist

Im Prinzip solltest du "das Pferd von hinten her aufzäunen". dh je nach Endprodukt die Vorstufen so wählen, dass möglichst wenig Umcodierungen stattfinden müssen
volki

Arbeitsgerät: Sony HVR-V1E mit HVR DR-60

Benutzeravatar
Richard
AK Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 18.07.2008, 12:55
Wohnort: Niederwil
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon Richard » 10.04.2013, 02:54

Hallo Volki

Schön wieder mal was von Dir zu hören!
Habe soeben einen Test gemacht. AVCHD funktioniert. (HD, 1920x1080 50P).
Läuft perfekt mit MS Mediaplayer und in Studio.

Die Files mit AVCHD sind etwas schlanker als MP4. Qualität kann ich noch nicht beurteilen.


Was würdest Du für ein Format wählen? (Nicht für BluRay). AVCHD / MP4

AVCHD (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert in Studio und Mediaplayer
MP4 (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert in Studio, zur Zeit nicht auf Mediaplayer.
MOV (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert nicht in Studio, und nicht auf Mediaplayer.

Danke für Deinen Tipp.

Richard

Benutzeravatar
Waterbär
Ehrenmitglied (verstorben)
Beiträge: 249
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Langenfeld

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon Waterbär » 10.04.2013, 10:14

Hallo Richard.
Ich habe mir meine Exporteinstellungen nochmals angesehen nachdem ich Deinen Beitrag gelesen habe.
Ich exportiere auch in AVCHD (wird ja jetzt als Transport Stream MTS) angezeigt. Entweder wähle ich die Voreinstellung HD 1080/50p oder HD 1080i.
Diese Exporte lassen sich auch via Sony Playstation 3 abspielen.
Gruß Theo
Theo Waterbär

D-KASN

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon D-KASN » 10.04.2013, 13:33

Wie Volki schon gesagt hat, sollte man möglichst das Aufnahmeformat wählen, in das man maximal ausgeben möchte.
Ein Blu-ray Player kann Vollbilder bis 1920x1080 / maximal 24 p und Halbbilder bis 1920x1080 / 59,94 i abspielen.
Beim "kleinen" HD-Format 1280×720 gehen Vollbilder bis zu 59,94 p
MOV ist nicht optimal für Windows, google mal bei "mov abspielen..."
Bei geplanter Vollbild-Ausgabe in eine Datei oder auf Blu-ray würde ich mit Einstellung 1280x720/50p aufnehmen und das Schnittprojekt in der gleichen Größe anlegen, bei Halbbildern mit AVCHD-Einstellung 1920x1080 50i (und nicht Quicktime oder MP4) aufnehmen und als 1920x1080/50i als mpeg2 anlegen und exportieren.

Benutzeravatar
volki
Moderator
Beiträge: 1392
Registriert: 29.10.2007, 11:05
Wohnort: Regensdorf
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon volki » 11.04.2013, 10:30

Hallo Volki
Schön wieder mal was von Dir zu hören!
Habe soeben einen Test gemacht. AVCHD funktioniert. (HD, 1920x1080 50P).
Läuft perfekt mit MS Mediaplayer und in Studio.
Die Files mit AVCHD sind etwas schlanker als MP4. Qualität kann ich noch nicht beurteilen.
Was würdest Du für ein Format wählen? (Nicht für BluRay). AVCHD / MP4
AVCHD (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert in Studio und Mediaplayer
MP4 (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert in Studio, zur Zeit nicht auf Mediaplayer.
MOV (HD, 1920x1080 50P / 50i) Funktioniert nicht in Studio, und nicht auf Mediaplayer. Danke für Deinen Tipp. Richard
1. Zuerst solltest du uns sagen, wo oder wie dein "fertiger" Film wiedergegeben werden soll. Bluray hast du verneint, aber als was sonst?
2. Nebst Disk, BR und DVD, sind danoch (Internet & Co nicht gezählt) Media-Player à la Keksdose, WD HD LIve Player und was es in dieser Art noch gibt
3. Direkt ab USB-Platte auf den TV (diverse TV scheinen aber da, je nach Format Probleme zu haben, das Dazwischenschalten eines Media-Players (2) scheint da doch besser
4. Abspielen auf Computer-Monitor (Full-HD) zB mit MS Media-Player oder VLC
5. MP4 und .mp4 ist nicht das Gleiche und .mov ist Apple-orientiert.

Ich weiss nicht welche HD-Ausgabe-Formate "Studio" ermöglicht, aber .........................

z.B. Mein Workflow:
Ich habe einen Full-HD-TV der nicht allerneusten Generation. Der kann kein HD-Video direkt über den USB-Zugang abspielen. daher habe ich mir "damals" einen "WD TV Live HD Media-Player" zugelegt, der über HDMI mit dem TV verbunden wird und seine Filme ab einer per USB daran angeschlossenen 2.5"-Platte (500 GB, 7200 T/m) sucht. Diese kann ich per E-Sata auch noch für andere Zwecke nutzen.

In Edius erstelle ich entweder eine Full-HD-Projekt oder ein HDV-Projekt, je nach dem,in welchem Format die Mehrzahl der Original-Daten sind (AVCHD oder HDV). Wenn der "Film" fertig ist, erstelle ich vom HDV-Projekt eine HDV-Datei (nicht auf Band, sondern Datei .m2t) auf einem Disk und vom der Full-HD-Projekt eine Datei H264/AVC mit 17 Mbps. Aus diesen Formaten lässt sich bei der Ausgabe in Edius jederzeit ein anderes Format einstellen, um für andere Bedürfnisse gewappnet zu sein

Da der Player und der TV beide obigen Formate fehlerfrei abspielen kann, übertrage ich einfach die beiden Datein auf die 2.5"-Filme -Platte
volki

Arbeitsgerät: Sony HVR-V1E mit HVR DR-60

Benutzeravatar
Richard
AK Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 18.07.2008, 12:55
Wohnort: Niederwil
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon Richard » 11.04.2013, 17:34

Hallo Volki

Du stellst Fragen!

In Studio ist das (aus meiner Sicht) relativ einfach.
Wenn ich ein neues Projekt erstelle, kann ich festlegen in welches Format die eingefügten Clips gerendert werden müssen.
Jeder eingefügt Clip wird auf das definierte Format gerendert (mit oder ohne Qualitätsverlust, besser als das Original kann es ja nicht werden).
Ich kann also jedes beliebige Format auf eine vordefinierte Spur legen, das wird entsprechend gerendert.
Das Projektformat kann auch jederzeit umgestellt werden, aber dann wird einige Zeit gerendert.

Für das Ausgabeformat (Export) gilt das gleiche.
Beim Export kann wählen: Datei, Disk, Cloud, Gerät) und die gewünschte Qualität.
Die Qualität und das Ausgabeformat wähle ich nach Wunsch des "Kunden". Bluray, wenn er das lesen kann, aber Normalerweise ist das DVD, manchmal auch eine Datei. Auch da gilt natürlich, besser als die Quelle kann es nicht sein, deswegen versuche ich das Originalprojekt in der fürt mich in der besten Qualität zu erstellen und zu archivieren, aber an die Ausgabe muss ich nicht denken. Ich kann also später jederzeit eine Bluray, eine DVD oder ein File für YouTube oder für ein Smartphon erstellen. Die Qualität der Ausgabe bestimmt die Renderzeit für den Export.

Bis jetzt habe ich meine Projekte in HD 1920x1080 50i geführt, somit war (und ist in Zukunft) für den Export alles möglich.

Mit der neuen JVC teste ich im Moment mit AVCHD HD 1920x1080, 50i (Aufnahmeformat und Projektformat identisch).
Für das Exportformat möchte ich mich normalerweise nicht festlegen.

Zurück zu meiner Frage: (Wie soll ich die Files mit der Kamera optimaler weise erstellen??).

AVCHD HD 1920x1080, 50i
oder MP4 HD 1920x1080, 50i

Gruss Richard

Benutzeravatar
dvandy
Administrator
Beiträge: 4675
Registriert: 28.10.2007, 00:00
Wohnort: Bedburg
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon dvandy » 11.04.2013, 19:17

Richard ich würde wohl eher AVCHD nehmen, das ist weitgehend in allen Aplikationen bearbeitbar.

Da du mit Studio und nicht z.B. dem MC arbeitest,(der XDCAM EX wohl verarbeiten würde),
ist AVCHD wohl die bessere Lösung
Admin Arbeitskreis NLE - Andreas Neuber Shop

Benutzeravatar
Richard
AK Mitglied
Beiträge: 151
Registriert: 18.07.2008, 12:55
Wohnort: Niederwil
Kontaktdaten:

Re: Codec's, neue Kamera, ??

Beitragvon Richard » 12.04.2013, 16:51

Hallo zusammen

Ich möchte mich bedanken für die rege Anteilnahme an meinem Problem.
Aber es ist halt so, wer die Wahl hat, hat die Qual.
Bis jetzt habe ich mich nicht wirklich mit den gebräuchlichen Mediaformaten beschäftigt und war mit der Auswahlmöglichkeit der neuen Kamera leicht überfordert.

Ich habe mich für AVCHD HD 1920x1080 50i entschieden.
Da ich gleichzeitig mit 2 Formaten speichern kann, werde ich testweise noch MP4 verwenden.

Die Zukunft wird mir zeigen was für mich und Studio16 besser ist.

Gruss und nochmals vielen Dank an alle.

Richard


Zurück zu „Der Liquidnachfolger“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast